Feuerwehrjugend -

die Einsatzkräfte von Morgen


Ziele unserer freiwilligen Feuerwehrjugend:

 

Da in unserer Feuerwehr die Jugendarbeit einen ganz besonderen Stellenwert einnimmt, richten wir uns nach der "Richtlinie für Feuerwehren mit Jugendmitgliedern" die vom Landesfeuerwehrverband Steiermark erlassen ist.

 

Die Richtlinien für Feuerwehren mit Jugendmitgliedern sind:

 

  • Jugendliche als Mitglieder für die Feuerwehr zu gewinnen und auf den aktiven Feuerwehrdienst vorzubereiten
  • Jugendliche am Weg zu verantwortungsvollen Mitgliedern unserer Gesellschaft positiv zu begleiten
  • Jugendlichen eine Möglichkeit zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung zu geben

 

Danke für Ihr/Dein Interesse!

 

Brandmeister d. F. Christian Edelbrunner

Ortjugendbeauftragter

Interesse?


Falls du Interesse hast, dir die Freiwillige Feuerwehr Edelsdorf einmal näher anzusehen und du dir mit der Feuerwehrjugend von Edelsdorf einen gemütlichen Nachmittag zu machen möchtest, melde dich beim Ortsjugendbeauftragten BM d. F. Christian Edelbrunner unter der Telefonnummer 0660/4194420.

Jugendzentrum


Übergabe Jugendzentrum

Die Feuerwehrjugend nimmt einen ganz besonderen Stellenwert unserer Wehr ein. Sie sind die Aktiven und die Führungskräfte von Morgen. Mit den neu und ganz speziell für unsere Feuerwehrjugend geschaffenen Räumlichkeiten wollen wir diesen Stellenwert zum Ausdruck bringen.

 

Im Rahmen dieser Übergabe konnten vom Kommandanten der FF Edelsdorf, HBI Georg Prade, auch zahlreiche Ehrengäste u. a. Bürgermeister Erich Lackner sowie zahlreiche Gemeinderäte, Bereichsfeuerwehrkommandant OBI Rudi Schober, Abschnittsbrandinspektor Franz Weberhofer und die Vertreter der ausführenden Firmen begrüßt werden.

 

HBI Georg Prade betonte in seiner Festrede nochmals die große Bedeutung der Jugendarbeit in unserer Wehr und bedankte sich beim Jugendbeauftragten Christian Edelbrunner und seinem Team für die hervorragenden Leistungen. Ebenso bedankte sich der Kommandant bei der Gemeinde Allerheiligen für die Finanzierung dieses Zukunftsprojektes und bei den ausführenden Firmen für die teils großzügige Unterstützung.

 

Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Edelsdorf wurde für den Umbau an Eigenleistung ein nicht unbeträchtlicher Barbeitrag und rund 600 Stunden an Arbeitszeit aufgewendet. In diesem Zusammenhang ergeht ein besonderer Dank an den "Vater" dieses Projektes, Georg Leitner und seinem eifrigen Mitstreiter Christian Bruggraber.

 

Wir wünschen unserer Jugend viel Freude in ihrem "neuen Zuhause"!